Veröffentlicht in News

Unendlich viele Eindrücke bei Hastings-Fahrt

Piccadilly Circus, Tower of London, Dover Castle, Brighton Beach und Madame Tussauds beschreiben nur eine kleine Auswahl der vielen tollen Sehenswürdigkeiten, die die Siebentklässler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Calbe im Zuge der traditionellen Hastings-Fahrt, besichtigen konnten. Insgesamt sieben Tage reisten die Schilleraner nach Großbritannien und versuchten dabei möglichst viele neue Erfahrungen mit der fremden Sprache und der unterschiedlichen Kultur zu machen. Leider verging die Zeit viel zu schnell, um die Fülle der möglichen Sehenswürdigkeiten intensiv zu erleben.

Nachdem die Calbenser Reisegruppe mit der Fähre von Dover nach Calais übergesetzt hatten, führte sie ihr erster Weg nach Canterbury, eine Stadt, die insbesondere aufgrund ihrer Erzbischöfe in der englischen Geschichte bekannt ist. Am späten Nachmittag endete die Fahrt in Hastings bei den sehr netten Gastfamilien.

Schönes Wetter und viel zu sehen.

Mit einer Stadtrundfahrt durch London begann der zweite Tag. Neben der Tower Bridge und dem Tower of London bildete der Besuch im Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds einen weiteren Höhepunkt. Die Figuren von „One Direction“ waren für die Mädchen und das 4D-Kino mit dem Film „The Avengers“ für die Jungen das Highlight.

Die Steilküstenwanderung bei Beachy Head ermöglichte am dritten Tag eine wunderbare Aussicht. Die anschließende freie Zeit konnten die Schilleraner in Brighton genießen. Mit einer Bootsfahrt auf der Themse, dem tollen Blick aus dem Riesenrad „London Eye“ und der Freizeit in der englischen Metropole ging die Reise langsam zu Ende.

Gemeinsames Erinnerungsfoto im London Eye.

Am Abreisetag konnten die Schüler beim Rumschländern durch Hastings entspannen, bevor es in die Schmugglerhöhlen und mit dem Bus nach Dover ging. Dover Castle beschreibt die letzte Sehenswürdigkeit auf dem Heimweg. Nach 14 Stunden Busfahrt erreichten die Schüler zwar müde, aber mit vielen neuen und tollen Eindrücken die Saalestadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.