Veröffentlicht in News

Bürgermeister gibt kleinen Einblick in die Politik der Saalestadt

Angelehnt an den Buchtitel des Sozialkundelehrbuches „Politik erleben“ leitete Lehrerin Petra Klemm eine besondere Unterrichtsstunde mit den Worten „Das machen heute mal“ ein. Zu Gast bei den neunten Kassen des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Calbe anlässlich des Themengebietes  „Kommunalpolitik“ war dazu der Bürgermeister der Saalestadt Herr Sven Hause.

Nach den einführenden Worten zum Verwaltungsaufbau vom Europa- über das Bundes-, Landes- und Kommunalrecht bis hin zum Ortsrecht im Zusammenhang mit dem Stadtrat zeigte Herr Hause punktuell Aspekte und aktuelle Beispiele zu verschiedenen Aufgabebereichen der Stadtverwaltung, wie die Friedhofsgebühren, die Einwohnerentwicklung, der Abwasserzweckverband und die Haushaltsgestaltung, auf.

In der anschließenden Fragerunde löcherten die Schüler das Ortsoberhaupt mit vielen teils auch kritischen Fragen. Hier eine kleine Auswahl: „Wie geht es eigentlich mit der Sporthalle Zuckerfabrik weiter?“, „Warum gibt es in Calbe keinen Karnevalsverein?“, „Warum haben sie sich dafür entschieden sich um das Bürgermeisteramt zu bewerben?“, „Wie hat sich Calbe in der Flüchtlingsfrage positioniert?“ und „Wie wird sich Calbe aus ihrer Sicht in den nächsten Jahren entwickeln?“.

Nachdem das Klingelzeichen bereits das Stundenende signalisierte, war längst nicht alles besprochen, sodass einige Schüler die kurze Zeit im Anschluss nutzen, um noch schnell direkt mit ihren Fragen auf den Bürgermeister zuzugehen, eben „Politik erleben“ und das ganz nah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.