Veröffentlicht in News

Eine Reise in die Welt der Physik

Der 16. März 2017 bereitete den 6. Klassen des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Calbe sehr viel Freude, denn sie fuhren nach Wolfsburg ins Phaeno, wo sie viel Spaß am Experimentieren hatten.

Dort angekommen, zeigte die Leiterin den Schilleranern ein Experiment, woran die jeweiligen Klassen teilnehmen durften. In einem der Beispiele wurde ihnen vorgeführt, wie ein Stromschlag erzeugt wird. Alle nahmen sich an die Hand und stellten sich in einen Kreis. Die beiden Vorderen im Kreis legten ihre Hand auf eine große Fläche. Die Leiterin schaltete das Gerät ein und alle zusammen bekamen einen schwachen Stromschlag. Es gab drei Stufen an Stromschlägen. Den ersten haben, wie umschrieben, alle mitgemacht. Nur Wenige trauten sich die anderen, stärkeren Stromschlägen zu. In einem weiteren Experiment lernten einige Schüler, wie man das Gehirn austricksen kann, indem sie sich in ein Haus, das sich um sich selbst drehte, setzten. Dann gab es zum Beispiel noch eine Art Kasten, in den man hinein schreien konnte, um herauszufinden, wie laut man schreien kann. Danach teilten sich die Schüler in vorbereitete Gruppen auf und schauten sich die restlichen tollen Experimente an. Später gingen manche in die Cafeteria und stärkten sich.

Dann trafen sich die Klassen draußen vor dem Phaeno mit ihren Klassenlehrern, schossen ein gemeinsames Erinnerungsfoto und fuhren wieder zurück zur Schule. Bei einem so schönen Erlebnis hatte sich die Vorfreude bei allen gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.