Veröffentlicht in News

„Tausche Schulbank gegen Arbeitsplatz“

Die letzten zwei Wochen vor den Winterferien waren für die Schüler der neunten Klassen des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Calbe schon außergewöhnlich. Im Rahmen des Schülerbetriebspraktikums tauschten sie die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz in einem Unternehmen im Salzlandkreis.

Fernab vom Schulalltag überzeugten die jungen Schilleraner dabei auf ganzer Linie und machten dabei reichlich Werbung für sich und natürlich auch für das Calbenser Gymnasium.

Ob in der Requisitenwerkstatt eines Puppentheaters, als Helferin beim Tierarzt, im Kundencenter in einer Bank, als Backgehilfe in der Konditorei oder in einer Werkstatt als Handwerker, die Einsatzgebiete waren dabei überaus vielfältig. Auch die Druckerei, eine Werbeagentur, das Krankenhaus, die Polizei, die Apotheke, regionale Chemiekonzerne und die Energieversorger waren Anlaufpunkte und zeigten sich dabei glücklich über die zusätzliche Hilfe der Praktikanten.

Unsere Schüler engagierten sich außerdem in Kindergärten, in der Schule oder in der Altenpflege. Die einhellige Meinung der Betreuer war dabei überall nahezu gleich: „Gern würden wir sie länger bei uns behalten.“ Mehr Werbung geht wohl nicht.

Vanessa Winter und Herr Blauwitz von der Salzlandsparkasse.
Lucas Engel beim Grafischen Centrum Cuno Calbe.
Eve Mänz bei der Werbeagentur Einzigartig.
Bennet Breitenstein im Schreibwarenhandel Breitenstein und Picht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.