Veröffentlicht in News

Startschuss für die AGs 2021!

Nach einer viel zu langen Pause für die Arbeitsgemeinschaften am Friedrich-Schiller-Gymnasium Calbe aufgrund der bekannten Einschränkungen ging es am 14. September endlich wieder los. Was für ein Glück! Die Schüler können nicht nur wieder Kurse besuchen, nein, dieses Jahr gibt es dazu auch noch viele neue super interessante AGs, die nur darauf warteten, belegt zu werden.
Frau Kannegießer, schulfachliche Koordinatorin am Calbenser Gymnasium, traf sich also mit den zahlreichen externen Kooperationspartnern, die viele der Ganztagskurse seit mehreren Jahren engagiert und ansprechend möglich machen. Die große Auswahl bietet ab diesem Zeitpunkt also auch Arbeitsgemeinschaften, wie Entspannungstraining, Pferdeführerschein, Upcycling und auch wieder Theater. Zu den vielen Sportangeboten, z.B. Basketball und Handball, gesellen sich noch Kanu und „Sport – Wünsch dir was“ dazu, und mit den Kursen „Grüner Daumen“ und „Arbeit im Biotop“ ist auch etwas für Pflanzenfreunde dabei. Erneut können musikalische Angebote wie Gospel- oder kleiner Chor sowie Gitarrenunterricht angeboten werden.
Der Neustart macht also alle Schilleraner sehr glücklich. In der großen Hoffnung, dass der Unterricht weiterhin durchgängig fortgesetzt werden kann, wurden beim Treffen also die Ganztagskurse besprochen, Projekte und Feste geplant, ganz neue Ideen entwickelt sowie die derzeitigen Hygienebedingungen, schulinternen Regeln und Bürokratisches erläutert.
Auf ein weiteres Schuljahr mit ansprechenden Arbeitskursen und viel Spaß beim Dazulernen.

Veröffentlicht in News

Flag Football – Trend-Sportart neu am sportlichen Calbenser Gymnasium

Den amerikanischen Super Bowl als eines der größten Einzelsportevents der Welt kennt sicherlich jeder mindestens vom Hörensagen. Die insbesondere in den USA sehr populäre Ballsportart Football ist zwar auch in Deutschland angekommen, jedoch stellt die starke Körperlichkeit für den Schulsport ein großes Hindernis dar.

Die abgewandelte und zugleich moderne Variante Flag-Football allerdings bietet den Sportlern die gleiche Dynamik und Taktik, ohne dabei ein erhöhtes Verletzungsrisiko eingehen zu müssen. Die abwehrende Mannschaft kann den ballführenden Spieler des Gegners durch das Lösen der Flagge von einem Gürtel stoppen und selbst zum Angriff übergehen.

Der erste American Football Verein des Salzlandkreises wurde im Januar 2020 mit den Salzland Racoons in Belleben gegründet. Um diese Trend-Sportart bekannter zu machen bieten die Vereinsmitglieder den Schilleranern die Möglichkeit des Ausprobierens an. Im Rahmen von Projettagen können künftig alle Fünft- bis Zehntklässler an dieser Sportvariante teilnehmen. Ergänzend wird es im Ganztagsprofil des Calbenser Gymnasiums eine Arbeitsgemeinschaft „Flag-Football“ geben.

Veröffentlicht in News

Frühlingsfest fällt leider aus

Liebe Schülerinnen und Schüler, Eltern, Kooperationspartner sowie Kolleginnen und Kollegen,

aufgrund der aktuellen Situation fällt in diesem Schuljahr unser Frühlingsfest „FSGC – MITEINANDER“, welches für den 08. Mai 2020 geplant war, leider aus.

„Man muss immer etwas haben, worauf man sich freuen kann.“ (Eduard Mörike)

Wir alle: dann auf das nächste Fest.

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Kannegießer

Schulfachliche Koordinatorin

Veröffentlicht in Fotogalerie, News

Tag der offenen Tür wie aus dem Lehrbuch

In der freien Enzyklopädie Wikipedia heißt es: „Der Tag der offenen Tür ist ein Tag, an dem öffentliche Einrichtungen für Besucher geöffnet sind.  Ziel eines solchen Tages ist es, Besucher über die Einrichtung zu informieren. Teilweise wird zum „Besuchertag“ noch ein Rahmenprogramm veranstaltet. Zudem werden gelegentlich auch Führungen durch verschiedene Bereiche angeboten, um einen Besuch interessanter zu gestalten.“

Rückblickend war somit der traditionelle Tag der offenen Tür des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Calbe am ersten Februarsonnabend einer aus dem Lehrbuch. Aufgrund des enormen Interesses mussten weitere Stühle in die Aula gestellt werden. Die Informationsveranstaltung begann gegen 10 Uhr in der altehrwürdigen Aula mit Ausführungen des Schulleiters, Rolf-Uwe Friederichs, in der er die Ganztagsschule und ihre Möglichkeiten vorstellte. „Ihre Kinder sollten mit Freude zur Schule gehen und gern lernen.“, definierte der Schulleiter eine wesentliche Voraussetzung für den Besuch eines Gymnasiums.                     

Was Schüler im künstlerisch-musikalischen Bereich im Rahmen des Ganztagsangebotes können, wurde bereits hier mit den Auftritten der Schülerband von Antje Reich, der Gitarrengruppe von Andy Schneidewind, den Tanzmäusen von Christiane Falkental und einer kleinen Aufführung der Theater AG von Birgit Recklebe eindrucksvoll vorgetragen und von Katrin Püsche moderiert.

Im Anschluss gab es für die zahlreich erschienenen interessierten Schüler, Eltern und auch Ehemalige viele offene Türen und insbesondere prall gefüllte Räume mit reichlich Einblicken in den Schulalltag der Schilleraner. Blitze und „Zaubereien“ in Physik, Farbenspiele und Experimente in Chemie, sezierte Fische in Biologie, umfangreiche Informationen zum Fremdsprachenunterricht mit Hastingsfahrt, Big Challenge und English in Action, ein kleines englisches und ein kurzes deutsches Theaterstück, viele Knobeleien in Mathe, Interessantes aus dem Deutschunterricht und vieles mehr machte Eindruck bei den Besuchern. Denn neben den bereits erwähnten „Externen“ aus dem Ganztagsbereich engagierten sich natürlich auch die Lehrer und Schüler verschiedenster Klassenstufen. Kaffee und kleinere Leckereien verkaufte die Schülerfirma Picnic.

Im Übrigen erfreuten sich die Führungen von Schülerinnen und Schülern der fünften Klassen für unsere kleinen Besucher sehr großer Beliebtheit. Ohne ihre Eltern im Schlepptau konnten insbesondere die Kinder selbstständig ihre mögliche neue Schule besichtigen und profitierten dabei von den vielen Insiderinformationen der kleinen Schilleraner.

Das Dankeschön für die freundliche, herzliche Atmosphäre, die vor allem den Eltern unserer zukünftigen Schüler aufgefallen ist, spricht für das Engagement aller Beteiligten.

Zusammenfassend lässt sich feststellen: Das war wieder ein gelungener Tag der offenen Tür am Friedrich-Schiller-Gymnasium Calbe und wir freuen uns auf die neuen Fünftklässler.

Veröffentlicht in News

SWOT-Analyse der Schülerfirma Picnic

Chancen und Gefahren für eine Firma kann man einfach aufzählen. Die Stärken und Schwächen vielleicht auch, aber probiert das mal bei einer kleinen Schülerfirma. Eine Schülerfirma muss ganz andere Probleme bewältigen als ein Malerbetrieb.

Dies konnten am vergangenen Montag wir, die verantwortlichen Schüler der Cafeteria, zusammen mit Frau Pilz, einer Mitarbeiterin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), und natürlich Frau Schmidtke hautnah erleben. Wir „Picnic-Mitarbeiter“ haben das „SWOT“-Prinzip kennen gelernt. „Strengths – Weakness – Opportunities-Threats“ heißt das Ganze. Zuallererst haben wir die Stärken unserer Cafeteria herausgestellt. „Teamwork“ war für alle Teilnehmer der erste Gedanke, danach kam Freundlichkeit, ein gutes Angebot und Frau Schmidtke, denn ohne sie läuft gar nichts. Aber uns fielen infolgedessen auch viele Schwächen ein: Kleingeldmangel, z.T. unfreundliche Kundschaft, fehlende Lieferanten, um nur einige zu nennen.

Aus dieser Analyse heraus haben wir als Gruppe versucht, neue Chancen und Möglichkeiten zu entdecken, aber auch unsere Gefahrenpunkte aufzudecken. Ware, Miete und Rechnungen und viele andere Dinge bezahlen sich nicht von alleine. Die erarbeiteten Chancen und Möglichkeiten– u. a. Austauschmit anderen Schülerfirmen, Projekt Becher, strengere Regeln für Kunden, das Einbeziehen weiterer Lehrer – versuchen wir in der nächsten Zeit in die Tat umzusetzen.

Eine der größten Gefahren und Ängste bleibt aber immer. Was wäre, wenn Frau Schmidtke krank wird und längere Zeit ausfällt oder in Rente geht? Sie liegt uns allen sehr am Herzen und das merkt sie auch. Sie ist unsere Vertrauensperson, hat die Fäden in der Hand.

Ohne diese Weiterbildung hätten wir dies alles gar nicht erleben können. Mal schauen, wie es weiter geht und seid gespannt, was sich die Schülerfirma für euch ausgedacht hat.

Veröffentlicht in News

Schilleraner Gospelchor bei Mary Poppins in Hamburg zu Gast

Als Schulchor standen wir schon oft auf der Bühne. Nun wollten wir mal das Publikum sein und uns von den Profis des Musicals etwas abschauen. Am Samstag, dem 22. Juni, begann unsere Reise.

Halb neun ging es mit dem Bus Richtung Hamburg los. Um die Mittagszeit genossen wir unsere Freizeit im Gewimmel  an den Hamburger Landungsbrücken und halb drei schifften wir rüber zum Stage-Theater. Dort erwarteten uns schon Mary Poppins und die gesamte Musicalcrew, die uns drei Stunden mit schwungvollen Tänzen, grandiosen Gesängen und spektakulären Effekten verzauberten.

Chorchoreografie vom Feinsten, da konnten wir noch eine Menge lernen. Nach der Vorstellung schossen wir noch ein Erinnerungsfoto vor der berühmten Elbphilharmonie. Nach einer kleinen Stärkung starteten wir den Weg nach Hause, im Gepäck unvergessliche Eindrücke. Gut, dass wir uns das als Chor mal leisten konnten, denn die Finanzierung der Busfahrt erfolgte aus den Einnahmen des Weihnachtskonzertes 2018. Dieser Tag wird uns sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Veröffentlicht in Fotogalerie, News

Frühlingsfest feiert Ganztagsvielfalt

Es war ein eher beiläufiger Satz, den Antje Reich mitten im Programm des Frühlingsfestes des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Calbe als Anmoderation sagte: „Zu Beginn des Schuljahres kamen einige Schüler zu mir und sagten, wir haben richtig Lust eine Band gründen, können aber noch keine Instrumente spielen.“ Ein Satz, mit dem die bekannte Sängerin der Band Ventura Vox wunderbar beschrieb, dass das Ganztagskonzept von den Schilleranern fortwährend gelebt wird. Kurz darauf hatte die Arbeitsgemeinschaft „Band“ unter der Leitung von Frau Reich dann auch ihren ersten Auftritt zu einem Rap-Song von Sido.

Ein weiteres tolles Beispiel bildeten die beiden Sechstklässler Luise und Anne, die den gefühlvollen Song „Regenbogenfarben“ sangen und damit den proppenvollen Saal in gebannte Stille tauchten. Vorbereitet und unterstützt wurden sie dabei von Birgit Recklebe, im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft „Kleiner Chor“, die musikalische Begleitung leistete Andreas Schneidewind, Leiter der „Gitarren-Gruppe“.

Moderator Jonas Brösel hatte allerdings noch viel mehr anzusagen: Während die Taekwondo-Gruppe viele Holzbretter zerlegte, tanzten die Mädels der Barbyer Heimatfreunde, des Kanufaschingsvereins und der Arbeitsgemeinschaft „Tanzen“ zu schwungvoller Musik. Auch der schuleigene Gospelchor, das Zirkus-Projekt, die Trommel- und Gitarren-AG zeigten ihr bereits Gelerntes und zu guter Letzt endete das kurzweilige, knapp anderthalb stündige Programm mit einer Otto-Parodie des Moderators und ehemaligen Mitglieds der Theater-AG.

Zuvor bereits hatten viele externe Unterstützer des Calbenser Ganztagsschulbetriebes auf dem Schulhof einiges aufgebaut. Eine Torwand der Fußballer, ein Wurfgeschwindigkeitsmesser der Handballer, einige Szenarios auf Schachbrettern, eine Tischtennisrunde, Schlauchrollen der Feuerwehr und vieles mehr bot sich den vielen interessierten Besuchern.

Eines jedenfalls konnte das Frühlingsfest am sonnigen Freitagnachmittag zweifelsfrei zeigen, das Ganztagskonzept wird intensiv gelebt, ganz im Sinne von Antje Reich und ihrer neugegründeten Band-AG.

Veröffentlicht in Fotogalerie, News

Fit in die Ferien

Am vorletzten Schultag widmeten sich die Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasium Calbe ganz dem Thema „Sportliche Fitness“. Im Rahmen von Ganztagsprojekten waren alle Klassen an verschiedenen Orten des Salzlandkreises unterwegs, um sich im wahrsten Sinne des Wortes in Sachen Bewegung auszuprobieren.

Die fünften Klassen besuchten den Zirkus Probst in Staßfurt und versuchten sich vor allem in Jonglage und akrobatischen Elementen. Schon nach kurzer Zeit stellten sich die ersten Talente beim Jonglieren mit Tüchern, Bällen und Ringen sowie dem Balancieren auf dem Seil heraus. Das Füttern der Zirkustiere stellte neben der Hundeshow ein weiteres Highlight des Ausflugs in die Zirkuswelt dar.

Die Sechtsklässler betätigten sich aktiv in Schönebeck im Maximax und im Fit for Fun, während sich die siebenten und achten Klassen im Ballhaus in Aschersleben beim Beachvolleyball, Klettern und Schwimmen auspowerten.

Sehr intensiv und abwechslungsreich ging es auch im Seepark in Barby zu. Unter dem Motto „Schiller-on-Beach“ konnten sich die Schilleraner der neunten bis elften Klassen beim Beachvolleyball, Beachsoccer und Schlauchbootrennen messen, beim Graffitisprühen kreativ werden oder einfach nur baden. Das anfänglich kühle Wetter tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Von Beginn an wurde voller Einsatz gezeigt. Pünktlich zum großen Schlauchboot- und Beachsoccerfinale lugte die Sonne zwischen den Wolken hervor und das „Beachfeeling“ war perfekt.

Für alle Beteiligten war es ein ereignisreicher und sehr gelungener Tag. Dass alles so problemlos verlief, ist besonders auch unseren Unterstützern und Organisatoren aus der Region zu verdanken. Besonders zu nennen sind da der Verein „Nestwärme“ aus Schönebeck sowie der Jugendclub aus Barby und der Förderverein unseres Gymnasiums.

Veröffentlicht in News

Gesunde Snacks für Zwischendurch

Die Schüler des Kurses „Fit und in Form“ des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Calbe haben sich im Rahmen des Ganztagsschulprojekts das Ziel gesetzt ein Zeichen für gesunde Ernährung zu setzen.

In den vergangenen Wochen setzten sie sich intensiv mit den vielen verschiedenen Aspekten zu diesem Thema auseinander und organisierten Mitte April das Projekt namens „Gesundes Pausenbrot“. Unterstützt durch die Firma „Kerrygold“ konnten mit dem zur Verfügung gestellten Geld eine Vielzahl von gesunden Kleinigkeiten angeboten werden.

Eifrige Vorbereitungen für die Pausensnacks.

In der Cafeteria des Calbenser Gymnasiums fanden die frischen Fruchtspieße, die herzhaften Kanapees und die leckeren Wraps reißenden Absatz bei den Schilleranern. Zwei Pausen reichten aus, um die im Vorfeld von den Schülerinnen des Kurses eifrig vorbereiteten gesunden Snacks restlos zu verteilen. Das „Fit und in Form“-Team bedankt dich für das positive Feedback und strebt eine baldige Wiederholung dieses erfolgreichen Projekts an.

Die Schilleraner ließen es sich sehr schmecken.
Veröffentlicht in News

„Zuckersüß“ bei „Fit und in Form“

Monosaccharide, Disaccharide und Polysaccharide sind bekannte Bezeichnungen für verschiedene Zuckerverbindungen in den Nahrungsmitteln. Was allerdings deutlich weniger bewusst wahrgenommen wird, ist die Möglichkeit der Industrie, die Inhaltsstoffe durch viele unterschiedlich eingesetzte Süßmacher zu beschönigen. Sabine Kuberski, von der Calbenser Schlossapotheke, informierte vor Kurzem die Mitglieder des Ganztagskurses „Fit und in Form“ des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Calbe über viel Wissenswertes zum Thema „Ernährung“:

„Sehr anschaulich mit einer Vielzahl verblüffender Beispiele berichtete uns Frau Kuberski im Rahmen unseres Ganztagskurses über Kohlenhydrate und speziell über Zucker als Suchtfaktor. Kleine Leckereien und stark beworbene Gesundheitsdrinks konnten wir gemeinsam als „Zuckerbomben“ entlarven. In einem anschließenden Experiment zeigte sich die unterschiedliche Wirkung von Auszugs- und Vollkornmehlen im Körper. Für diese interessante Gestaltung unserer Ganztagszeit möchten wir uns recht herzlich bei Frau Kuberski bedanken. In eigener Sache sei noch erwähnt, dass unser Kurs am 16. April die Aktion „Gesundes Pausenbrot“ im Gymnasium durchführt. Dabei wollen wir unser neugewonnenes Wissen umsetzen und verschiedene Kostproben anbieten.“

Ernährung hat irgendwie auch mit Chemie zu tun.
Eifrig am Ausprobieren.
Die MItglieder der AG konnten viel Neues erlernen.