Veröffentlicht in News

Hausmeister in den Ruhestand verabschiedet

Sein Aufgabenfeld ist extrem vielfältig und reicht vom schlichten Aufschließen der Schule bis hin zum Schneeschieben im Winter, dem Rasenmähen im Frühjahr bis Herbst, dem Möbelaufbauen, dem Stühlerücken und letztlich sämtlicher Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten. Trotzdem wirkt der Hausmeister am Gymnasium zumeist im Hintergrund und ist gar bemüht den Schulalltag nicht zu beeinflussen.

Vor Kurzem wurde nach insgesamt zehn Jahren Herr Kießlich, der Hausmeister des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Calbe, von der Schüler- und Lehrerschaft verabschiedet. Neben vielen freundlichen Worten,  Blumen und weiteren Utensilien für den heimischen Garten hatte die Schülerschaft für ihren Hausmeister eigens ein Gedicht verfasst, um seine Leistungen anzuerkennen:

„Was würden wir nur ohne ihn machen?

Völlig überfordert, wären wir mit all‘ den Sachen.

Denn was brauchen wir als Schülerschaft?

Natürlich einen Mann, der alles allein schafft.

Jemanden , der sich mit Lehrern und Schülern versteht.

Jemanden, der jedes Wehwehchen übersteht.

Wir brauchen einen, dem es nicht so schnell die Laune verschlägt,

der ab und an mal ein Späßchen verträgt.

Wir brauchen einen, der Sachen bringt zum Laufen,

und dafür sorgt, dass bei Rohrproblemen  wir nicht absaufen.

Wir brauchen einen, der sich jedem Wetter entgegenstellt,

der schon früh auf ist, wenn Schnee fällt,

der das Laub vom Hof vertreibt und dafür sorgt, dass alles in Ordnung bleibt.

Wir brauchen jemanden, der fleißig ist von früh bis spät,

der Blumen gießt, den Rasen mäht.

Jemanden, der auf dem Schulhof dreht seine Runden

bis in die späten Nachmittagsstunden.

Wir brauchen einen, der uns die Räume aufschließt,

der dafür sorgt, dass jeder die Wärme der Heizung genießt.

Und insgeheim denken auch die Lehrer, selbst der Rektor sich,

„Der Typ ist ja beliebter als ich“.

Und was ich als Vertreter aller sage,

dafür kamen nur Sie in Frage.“

Aus diesen Worten kann man sicherlich ableiten, dass Herr Kießlich seine Aufgaben als Hausmeister des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Calbe zweifelsfrei erfüllt hat. Vielen Dank nochmal dafür.

Natürlich fand auch der Schulleiter, Herr Friederichs, ein paar herzliche Worte des Dankes an den fleißigen und allseits beliebten Hausmeister.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.