Veröffentlicht in Fotogalerie, News

2024 – We did it again: English in Action was in the house

Täglich sechs Stunden Englisch, eine ganze Woche lang???
Die Fachschaft Englisch hatte in der Woche vom 12. bis 16. Februar 2024 zum traditionellen Sprachintensivkurs eingeladen und 79 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 stellten sich zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres der besonderen Herausforderung, denn dieser Unterricht wird ausschließlich von Muttersprachlern durchgeführt.
Die Sprachintensivwoche hat zum Ziel, den Schülerinnen und Schülern eine intensive und nachhaltige Erfahrung im Rahmen des Englischunterrichts zu bieten. Dabei standen verschiedene Lernaktivitäten im Mittelpunkt, die darauf abzielten, die sprachlichen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu verbessern und ihr Interesse an der englischen Sprache zu fördern.
Aufgeteilt in fünf klassenübergreifende Teams wurden sie von Larry, Rie, Sunny, Cameron und Lisa, zwei Lehrerinnen und drei Lehrern aus Canterbury / Südengland, in dieser Language Project Week ermutigt und unterstützt, selbstbewusst und effektiv in der Fremdsprache zu kommunizieren.
Da die Schülerinnen und Schüler wussten, dass ihre Team Leaders nur Englisch sprechen, waren sie schon von Beginn an motiviert, diese Sprache auch zu verwenden und wurden angehalten, kreative Möglichkeiten zu finden, sich verständlich zu machen. Sie haben mit viel Spaß und Einfallsreichtum auch gelernt, Körpersprache und oder Alternativphrasen so zu verwenden, als ob sie im Ausland wären. Schließlich steht in der siebten Klasse die Sprachbildungsreise nach England auf dem Programm, wo es dann gilt, sich tatsächlich in typischen Alltagssituationen u.a. in London zu bewähren.
Zum Unterricht zählten aber nicht nur thematische Inhalte, sondern beispielsweise auch lustige Aktivitäten, Quizze und Diskussionen.
Die sechste Stunde stand täglich unter dem Motto Nachhaltigkeit. Hier widmeten sich die Schülerinnen und Schüler dem wichtigen Thema Upcycling. Dieser erste Einblick in das Thema Nachhaltigkeit sollte dazu beigetragen, ein bewussteres Verständnis für die Bedeutung von Upcycling zu fördern und – schon mal als ein kleiner Vorgeschmack auf die gesamtschulische Projektwoche am Ende des Schuljahres – die Schülerinnen und Schüler dazu ermutigen, kreative und nachhaltige Wege im Umgang mit Ressourcen zu erkunden.
In der großen Abschlussshow am Freitag präsentierten die Schülerinnen und Schüler dann sichtlich stolz, aber auch mit einer gehörigen Portion Aufregung, die Ergebnisse ihrer Projektarbeit vor einem ganz besonderen Auditorium, ihren Eltern. Diese waren herzlich eingeladen, erschienen zahlreich und bekundeten ihre Anerkennung durch Applaus und Begeisterung für die engagiert dargebotenen Präsentationen in der Zielsprache Englisch.

Veröffentlicht in News

Schillerstein und Schiller-Gymnasium

Der Schillerstein (1759 bis 1805)

Um 1900 wurden am Promenadenweg am Ufer der Saale vom damaligen Verschönerungsverein der Stadt Calbe an mehreren Stellen Findlingsgruppen als Denkmal für bedeutende Männer errichtet.

Hier der Gedenkstein von Friedrich Schiller mit dessen Medaillon und einigen berühmten Zitaten aus seinen Werken.

Im Jahre 2019/20 hat der heutige Verschönerungsverein eine Rekonstruktion durchgeführt und die damaligen Zitate wieder einschlagen lassen.

Ein Hinweisschild zum Schillerstein offenbart ergänzend die Beziehung zum Friedrich-Schiller-Gymnasium Calbe, welches seit mittlerweile mehr als 30 Jahre den Namen trägt.

Veröffentlicht in News

Starkes Zeichen

Ein großes Banner mit der Aufschrift: „Hier werden 5.966.000 Euro investiert“ ist neuerdings über der Eingangstür des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Calbe zu sehen. Hier ist es an der richtigen Stelle, repräsentativ am Altbau der Bildungsstätte und verspricht den spannenden Blick in die nahe Zukunft.
Über das Bund-Länder-Programm „Lebendige Zentren“ sollen 5.369 Millionen Euro im Zeitraum 2025 bis 2027 in die umfangreiche Sanierung und Modernisierung fließen. Aus dem städtischen Haushalt ergänzt die Stadt 597.000 Euro.
Auf Grundlage einer Verwaltungsvereinbarung zwischen der Stadt Calbe und dem Salzlandkreis als Träger der Bildungseinrichtung „Schiller Gymnasium“ werden alle wesentlichen Schritte für die Realisierung des Vorhabens festgehalten.
Die große Freude aller Beteiligten aus Politik und Verwaltung, der Lehrer, Schüler, Eltern und auch der ehemaligen Schilleraner ist ungeteilt.
Dieses extrem positive Signal für den Schulstandort Calbe können von nun an aber eben auch alle eher Unbeteiligten sehen und lesen, die am Gymnasium vorbei schlendern oder fahren.

Veröffentlicht in News

Gesamte Flurbereich im Neubau mit neuen LED-Lampen ausgestattet

Kürzlich werkelte ein Elektriker, teils artistisch auf einer Leiter stehend, in den Fluren des Neubaus im Friedrich-Schiller-Gymnasium Calbe. Auf Initiative des Salzlandkreises wurden sämtliche Flurlampen im Neubau umgebaut. Moderne und vor allem stromsparende LED-Elemente ersetzten die kreisrunden Leuchtstoffröhren.
Nach dem Gewinn des Titels Energiesparmeister 2021 in Sachsen-Anhalt sind die Schilleraner fortwährend engagiert, viele weitere Aktionen zu starten und auch kleinste Veränderungen im Schulalltag umzusetzen.
Neben der millionenschweren Fördermittelzusage für die Sanierung des Altbaus am Ende des zurückliegenden Jahres wurde kürzlich somit auch im Neubau ein weiterer Schritt getätigt.

Veröffentlicht in News

Der Digitale Bilderrahmen

Ein neues Projekt an unserer Schule

Seit dem 16. Januar 2024 wird an unserer Schule ein neues Projekt im Rahmen des Kunstunterrichts durchgeführt. Unter der Leitung von Herrn Jöhring haben Thade Kursawsky und Marian Zingel den „Digitalen Bilderrahmen“ entwickelt.
Dieses Projekt präsentiert verschiedene Kunstwerke aus dem Unterricht sowie eine kleine Auswahl von Schulfotos und die aktuelle Uhrzeit. Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Schüler an diesem Projekt beteiligt sind und haben daher eine Möglichkeit geschaffen, Ideen zu äußern.
Dafür steht ein Formular unter bit.ly/digbil-fsgc zur Verfügung.