Schach

Schach ist eines der ältesten und meistgespielten Brettspiele der Welt. Schon im alten Indien vor über 2000 Jahren duellierten sich die Menschen in diesem Denkspiel. Auf einem Schachbrett beruht unter anderem eines der größten Rätsel der Mathematik, so gesehen ist es fast selbstverständlich, dass wir an unserem Gymnasium eine Arbeitsgemeinschaft „Schach“ haben.

Jeden Dienstag treffen sich die Schilleraner Schachspieler unter der Leitung von Herrn Mollwitz im Raum 205. Die Schach-AG dient ausschließlich zur Entspannung der Teilnehmer und tritt nicht bei verschiedenen Wettkämpfen an. Obwohl Schach mit seinen vielen Regeln und Ausnahmen auf dem ersten Blick sehr kompliziert aussieht, ist es sehr leicht zu lernen. Alles was man dazu braucht, ist Geduld und ein wenig strategisches Denken. Und am Ende ist es wie Fahrradfahren, einmal gelernt, vergisst man es nie wieder. Wie bei solchen Strategiespielen gewöhnlich erfüllt eine fast meditiöse Stille den Raum, während die Teilnehmer sich bei spannenden Spielen gegenübersitzen.

Dass die Arbeitsgemeinschaft hauptsächlich aus Schülern der fünften bis siebenten Klasse besteht, überrascht viele, wo man doch sonst nur sieht, wie sie in den Pausen über den Schulhof toben.

Alles in allem ist es eine gute Option für alle, die sich ein wenig vom Schulalltag ausspannen oder ihr strategisches Können unter Beweis stellen wollen.